Weihnachtsgeschenk I

Der Weihnachtsmann war da … und nun bin ich Besitzerin einer langen Laufunterhose (Runners Point) in schickem Türkisblau! Am 24. Dezember selbst war es nicht gerade kalt, aber kaum hatte ich meine neue Funktionsunterwäsche, fiel die Temperatur rapide – ob da ein Zusammenhang bestand 😉  Hier im Norden hatten wir in der darauffolgenden Nacht sogar Frost! Da musste ich doch mein neues Teil gleich ausprobieren.

Also hab ich mich in (Lauf-)Schale geschmissen und bin meine Hausrunde (5,4 km) gelaufen. Und, was soll ich sagen?! Ich habe kein Stück gefroren! Na gut, für –2 °C war ich vielleicht ein bisschen overdressed, aber von meinem üblichen Problem bei Minustemperaturen war nichts zu spüren. Normalerweise habe ich eine deutliche Schwäche in den Oberschenkeln, sobald sie zu kalt werden. Dann kostet jeder Hügel oder jedes schärfere Tempo erheblich mehr Kraft als sonst. Davon diesmal keine Spur, ich konnte ganz leicht und locker laufen.

Die Hose hab ich anschließend gleich in die Waschmaschine geschmissen, damit sie auf jeden Fall für den nächsten Lauf wieder einsatzbereit ist …

 

Fazit: Perfekt für kältere Temperaturen, einzig das Anziehen ist ein bisschen wurschtelig, da sie zum Hochrutschen tendiert. Total egal – ich lauf in Zukunft bei Minusgraden nicht mehr „unten ohne“!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.