Rezeptidee I

Ich koche sehr gern. Was wohl hauptsächlich daran liegt, dass ich auch richtig gern esse. Nur meistens ist unter der Woche die Zeit zum Kochen sehr knapp und dann muss ich auch noch allen Geschmäckern (Sohn 1 mag Fleisch, Sohn 2 isst am liebsten Nudeln und Kartoffeln, mein Mann bevorzugt Hausmannskost und ich steh auf Gemüse) gerecht werden – das schränkt die mögliche Palette an Zutaten sehr ein. Im Laufe der Zeit habe ich einige Gerichte zusammengekocht, die sich mit sehr wenig Aufwand zubereiten lassen und bei denen jeder etwas findet, was ihm schmeckt, und die auch noch einigermaßen gesund sind 🙂

 

Heute gab es bei uns:

Carvery*-Kartoffeln mit Sour Creme und gebratenen Pilzen und Rührei

Die Sour Creme und die Kartoffeln (Schritt 1. und 2.) kann man vor dem Laufen gut vorbereiten. Schritt 3. erledigt sich von allein, während man nach dem Laufen unter der Dusche steht 😉 Und die Pilze und das Rührei köcheln vor sich hin, während man den Tisch deckt.

 

Zutaten für Carvery-Kartoffeln

4–5 mittelgroße Kartoffeln pro Person

etwas Butter

Salz

Zubereitung

1. Kartoffeln auf jeder Seite mit einer Gabel 2 Mal einstechen, auf einen großen flachen Teller legen, Mikrowellen-Abdeckung draufsetzen und ca. 10–15 Minuten bei voller Leistung in die Mikrowelle.

2. Wenn sie weich sind, die Kartoffeln der Länge nach halbieren, mit der Schnittfläche nach oben auf ein Backblech geben und diese mit Butter bestreichen und salzen.

3. Ab in den Ofen (Umluft 180 °C, ca. 30 min, evtl. noch übergrillen), bis sie schön goldbraun sind.

*Carvery (laut Pons) = offene Fleischzubereitung in einem englischen Restaurant. Laut mir: Viele Pubs in England bieten eine Art Buffet (Carvery) an, wobei man als Gast meist die Wahl zwischen 3–5 Sorten Fleisch hat und als Beilage eben diese Kartoffeln bekommt. Zusätzlich gibt es diverses Gemüse, Yorkshire Pudding und zahlreiche Soßen. Sehr deftig und seeehr lecker!

 

 

Zutaten für Sour Creme

250 g Joghurt

2 EL Schmand

Salz

Zubereitung

Joghurt und Schmand glatt rühren, leicht salzen.

 

 

Zutaten für Pilzpfanne

frische Champignons

gleiche Menge tiefgefrorene Waldpilzmischung

Butter

Knoblauch nach Geschmack

Salz

Zubereitung

1. Champignons vierteln. Butter in Pfanne schmelzen lassen, Knoblauch hineinpressen und Champignonviertel hinzugeben.

2. Wenn sie leicht gebräunt sind, die gefrorenen Waldpilze dazugeben und so lange schmoren lassen, bis alle Flüssigkeit fast komplett verdampft ist. Nach Geschmack salzen.

Dazu gibt es Rührei und rohes Gemüse.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.